Tracer Car Rentals – Unsere Erfahrungen

Empfang am Flughafen

Da wir nur mit Handgepäck angereist sind, haben wir nicht auf die Gepäckausgabe am Flughafen von Chania warten müssen. Also haben wir uns sofort zum Ausgang begeben, wo Georg, der Unternehmensleiter von Tracer Car Rentals, gleich auf der linken Seite des Ausgangs auf uns gewartet hat. Nach dem herzlichen Empfang von Georg, wurden uns sofort die Koffer abgenommen und wir sind gemeinsam zum Mietwagen gegangen. Dieser war vor dem Flughafen geparkt.

Der Mietvertrag

Am Fahrzeug angekommen, hat Georg unsere Führerscheindaten auf den Mietvertrag eintragen. Tracer Cars gab uns die Möglichkeit einen zweiten Fahrer kostenlos in unseren Mietvertrag einzubringen, was uns sehr entgegenkam, da wir ja lange Strecken auf Kreta geplant hatten. Wir sind nochmals gemeinsam den Mietvertrag durchgegangen und haben unsere Kreditkartendaten bzw. Bankkartendaten gecheckt. Tracer Cars nimmt keine Kaution bei der Reservierung ein. Es wird nur eine Selbstbeteiligung von 800€ als Garantie auf der Karte reserviert, dass sofort nach der Abgabe auch wieder aufgelöst wird. Wenn man ohne Kreditkarte reserviert (telefonisch oder über Instagram), werden die Kartendaten kurz vor Ort zum Mietwagenvertrag hinzugefügt.

Bevor wir den Mietvertrag unterschrieben haben, haben wir noch schnell, um auf spätere Probleme vorzubeugen, ein rundum Video und einige Fotos vom Wagen gemacht. Wie man beim Mieten eines Wagens vorgehen und auf was man achten sollte, findet ihr hier.

Hinweise zum Fahrzeug

Nachdem wir alles auf dem Mietvertrag festgehalten haben, haben wir uns in den Wagen gesetzt und Georg hat uns die Eigenschaften des Autos inklusive das Zubehör gezeigt. Besonders anzumerken ist hier: der Aux-Kabel, der USB-Stecker beim 12-Volt-Zünder, um das Handy aufladen zu können, die Handyhalterung und die wasserfeste Landkarte von Kreta.

Zwischendurch hat uns Georg noch angemerkt, dass es nicht mit dem Wagen erlaubt ist Off-Road-Strecken zu fahren und falls wir doch auf Off-Road-Strecken fahren, dass das Auto dann nicht mehr versichert sei. Nach Balos darf man also mit einem Kleinwagen zudem auch nicht fahren, denn außer dem gefährlichen Weg können auch die feinen Sandkörner, woraus der Weg zu Balos besteht, die Filter des Wagens verstopfen, was dann Folgekosten von ca. 100€ mit sich bringen würde. Dies war in diesem Fall für uns selbstverständlich, sodass wir eingewilligt haben.

Anschließend haben wir unterschrieben und die Kopie des Mietvertrags bekommen. Auch die Zahlung erfolgte ohne Probleme und zum geeinigten Betrag ohne jegliche Zuschüsse.

Kurz noch über Pläne und vorgenommene Ziele des Kretabesuchs unterhalten, durften wir mit unserem Fiat Panda durchstarten. Georg bat uns ihn bei seinem Wagen an der Ausfahrt des Flughafens abzulassen und zeigte uns somit auch, wo wir am Ende unseres Urlaubs den Wagen abgeben sollen. Die Übergabe geschah um 21:30 Uhr und ohne weitere Extrakosten.

Abgabe

Vor unserem Abflug haben wir uns in Chania aufgehalten, da wir uns am letzten Tag keinen Stress machen wollten. Zum Abgabetermin sind wir pünktlich erschienen und haben unseren Mietwagen an dem ausgemachten Parkingservice abgegeben. Die Koffer haben wir aus dem Wagen genommen und in einen kleinen Van, der uns anschließend direkt zum Flughafen brachte, geladen. Einer von uns musste den Mietwagen dann nach Anweisung der Mitarbeiter dieser Parking Area zum richtigen Parkplatz bringen. Den Autoschlüssel haben wir sofort danach an die Mitarbeiter weitergegeben. Am Flughafen haben wir nochmals Georg mitgeteilt, dass wir den Wagen abgegeben haben und es uns bestätigen lassen.

Fazit

Während des ganzen Urlaubs hatten wir keine Probleme mit dem Mietwagen. Die Fahrt an steilen sowie kniffligen Strecken war für unseren Kleinwagen keine große Hürde. Es gab keine Kilometergrenze, welches uns zu Gunsten kam. Denn innerhalb von 9 Tagen haben wir um die 920 km mit unserem Fiat Panda abgelegt. Da es sich um einen Kleinwagen gehandelt hat und wir keine Düser waren, hatten wir geringe Benzinkosten. Mit ca. 100€ für den ganzen Zeitraum, haben wir den Wagen bei der gleichen Benzinfülle, wie übernommen, abgegeben. Wir empfehlen Tracer Cars von ganzem Herzen. Der tolle Service bei der Übergabe und der freundliche Empfang ließ uns von Anfang an auf Kreta zu Hause fühlen. Dass man jederzeit bei Problemen Georg, sowie über Instagram als auch telefonisch erreichen konnte, war ein weiterer Pluspunkt. Auch das Preis-Leistungsverhältnis hat bei uns mit sehr gut abgeschnitten.

Benötigen Sie einen Mietwagen?