Über mich

Hallo zusammen,

seit einer langen Zeit betreibe ich diese Webseite und den dazugehörigen Instagram Account @inselkreta. Doch nur wenige von Euch wissen, wer ich bin. Nun denke ich, dass es an der Zeit ist mich vorzustellen.

Die Verfasserin der Blogbeiträge bin hauptsächlich nur ich, Sula. Den IG- Account teile ich mit meinem Mann Onay. Ich reise gern und bin größten Teils in Griechenland. Schon seit Kindheitsjahren habe ich Griechenland bereist und mich eines Tages dazu entschieden, hier zu leben.

Wer ist Inselkreta

Vor Reisen habe ich versucht Recherchen über Griechenland durchzuführen, wobei mir aufgefallen ist, dass es im Netz viel zu wenig Informationen auf Deutsch über Kreta gibt. Entweder muss man sich auf die englischen Seiten verlassen oder irgendwelche Reiseberichte in Portalen durchsuchen bis man überhaupt das Gewünschte findet. Deswegen habe ich mich dazu entschieden ein Projekt zu starten, welches mir und weiteren Kretaurlaubern helfen wird.

Es geht hier um Kreta, die zweite Heimat von vielen Deutschen, die schon seit Jahren hierher kommen. Noch immer ein Top-Reiseziel in Europa mit einem Karibik-Feeling an den verschiedensten Stränden. Kreta ist so aufnehmend, dass es sogar nach der ersten Kurzreise eine Sehnsucht auslöst. Die Vielfalten der Landschaft mit den Wäldern, Gebirgen, Stränden und Städten sind eine wunderbare Kombination für ein abenteuerreiches Erlebnis.

Nr. 1 Kreta-Blog auf Deutsch

In den letzten Jahren ist mein Projekt „Inselkreta“ stark gewachsen und hat es auf die Nr. 1 der Kreta-Blogs geschafft. Auf IG hat sich @inselkreta sogar zu einer Community getan, wo sich viele Kreta-Liebhaber austauschen können. Herzlichen Dank an jeden von Euch!

Die Geschichte beginnt in meiner Kindheit, wo ich zusammen mit meinen Eltern auf Kreta jeden Sommer mindestens drei Wochen verbracht habe. Damals haben wir in Elounda ein nettes Ferienhäuschen von einer griechischen Familie gemietet. Später ging es in sehr viele andere Destinationen, aber rief bei mir ein unbeschreibliches Gefühl auf, welche ich gegenüber Griechenland hatte.

Deswegen entschied ich mich vor Jahren mein Studium als Germanistin so schnell, wie möglich abzuschließen und nach Griechenland auszuwandern. In Griechenland werden Deutsch-Sprachler, die akzentfrei Deutsch sprechen und auch etwas Ahnung von Grammatik (ich betone: kein Pädagogikwissen!) haben, bevorzugt. Deshalb kam es, dass in meinen ersten Jahren in Griechenland als Deutschlehrerin Privatstunden gegeben habe und es auch noch teilweise weiterführe. Später hat sich das auch zu Privatstunden für Griechisch hauptsächlich für Deutsche, die Griechenland lieben und näher Sprache und Kultur kennenlernen wollten, über Skype entwickelt. Für einen möglichen Austausch zu diesem Thema stehe ich gerne zur Verfügung.

Mein Traum in der Nähe von Meer zu wohnen und vom Fenster meines Schlafzimmers das Meer zu erblicken, hat sich erfüllt. Ein unfassbares Gefühl.

Obwohl ich mich als Profi über Kreta bezeichnen könnte, gibt es noch immer Ecken, die auch für mich unentdeckt sind. Kreta ist für mich lebendig, es atmet und sein Atem spürt man mit den kräftigen Winden. Es weint, wenn auch nur selten, zeigt es seine Trauer mit Tränen. Und es lacht, da scheint die Sonne monatelang.

Inselkreta.com ist also eine Zusammenfassung meiner Erfahrungen und Erlebnisse auf Kreta. Diese habe ich schon in meiner Kindheit angefangen zu sammeln. Mein Lebenswerk erfüllt sich mit dem Blog über Kreta. Und damit ich euch Kreta-Freunden helfen kann, gebe ich euch Tipps (auch viele Insider), teile meine Erfahrungen, berichte über die Kultur, das Land und ihre Geschichte. Alles, was also Kreta bietet.

Wie du mich unterstützen kannst?

Hinter dem Projekt „Inselkreta“ steckt ziemlich viel Energie, Lebensfreude, viele Tassen Kaffee und hartnäckige Arbeit. Als Dankeschön verstehe ich schon die vielen Feedbacks über Instagram und die Leserzahlen meiner Blogbeiträge.

Wenn du mir ein Gefallen tun möchtest, wäre es nett meine Beiträge auf Facebook oder auf einer sonstigen Art mit Freunden zu teilen.

Wie ich ziemlich oft auf den Instagram-Storys erwähne, bin ich offen für Fragen, Empfehlungen und Tipps zur Urlaubsplanung und sonstigen Reisetipps zu Kreta. Genauso offen bin ich auch für Kritik, die du mir über die Postnachricht über IG oder mit einer E-Mail zuschicken kannst.

Absolute Durchschaubarkeit

Zu den Hotelempfehlungen möchte ich noch erwähnen, dass ich mir die am besten bewerteten Hotels aussuche. Anschließend lese ich mir unzählige Bewertungen von anderen Kunden auf verschiedenen Portalen durch. Daraufhin folgt mein Fazit, welches sowohl positiv als auch negativ ausfallen kann. Ich versuche alles wahrheitsgemäß zu schildern, damit euer Urlaub so angenehm wie möglich stattfinden kann.

Die ganze Webseite ist mit Empfehlung-Links (Affiliate) versehen. Im Fall, dass du über diesen Link etwas kaufst oder eine Unterkunft buchst, bekomme ich eine kleine Provision zugeschrieben. Für dich wird der Preis weder mehr noch weniger.

Falls du also über Holidaycheck oder Check24 einen Mietwagen, eine Unterkunft oder sonst etwas buchst, dann behalte mich im Hinterkopf und klicke über meine Blogartikel auf diese Seiten. Das ist für mich eine riesige Unterstützung, womit ich auch das Projekt inselkreta weiterhin finanziere.

Möchtest du mehr über mich und Kreta erfahren?

  • Besuche meinen Kreta-Blog. Hier gibt es Blogbeiträge zu den besten Stränden, Hotels und Mietwagenanbietern.
  • Folge mir auf Instagram. In meinen Stories stelle ich gelegentlich Fragen für neue Blogbeiträge und bitte um Feedback. Von dort könnt ihr mich am schnellsten kontaktieren.