Die besten Strände auf Kreta

Kreta Strände – Unsere Top 5

Ein recht kalter Sonntagnachmittag, wie der heutige, dient oft zur Planung der kommenden sonnigen Tage. Solche Planungen geschehen erst recht, wenn eine Reise vorsteht. In eurem Falle eine Reise nach Kreta! Kaum eine Insel bietet eine solche Vielfalt an Stränden, die unterschiedlicher nicht sein können, wie Insel Kreta. Wir veröffentlichen regelmäßig Fotos von Kreta’s wundervollen Stränden auf unserem Instagram Profil und haben für unsere Leser nun eine kleine Auswahl mit den beliebtesten Kreta Stränden zusammengestellt. Diese möchten wir hier kurz vorstellen.

Vai Lassithi Kreta

Der Palmenstrand von Vai (Top 5)

Vai ist nicht nur ein Strand sondern eine der besten Touristenattraktionen auf Kreta. Hier könnt ihr den größten natürlichen Palmenhain Europas besichtigen. Der von Natur aus mit Dattelpalmen umgebener Strand hat eine östlich Lage und sorgt regelrecht für ein Karibikfeeling. Der feine Sandstrand, die grünen Palmen und das türkisblaue Meer passt in das Bild der Tropen. Unserer Meinung nach kann man diese atemberaubende Atmosphäre auch sehr gut mit Touristen genießen. Wer den Touristen entgehen möchte, sollte entweder morgens ganz früh oder abends kurz vor der Dämmerung Vai besuchen. Das gilt übrigens für alle beliebten Plätzchen auf Kreta.

Vai besitzt eine Bar, ein Restaurant und Personal, die sehr organisiert arbeiten und allen Wünschen der Besucher entgegenkommen. Man kann die Sonnenschirme samt Liegen und Parkplätze gegen eine geringe Gebühr nutzen. Zudem kommen hier auch Wassersportliebhaber in den Genuss von verschiedensten Wassersportarten, wie Jetski, Wakeboard oder Banana.

Bei einem Ausflug zu diesem Ort mit einem Mietwagen kann man auch das Kloster Toplou besichtigen. Außerdem liegen die Ortschaften Paleokastro, Sitia und Dionysades in der Nähe dieses Strandes. Wer also hier ein Hotel gebucht hat oder noch möchte, sollte sich an diesen Ortschaften orientieren.

Elafonissi Kreta

Märchenstrand Elafonisi (Top 4)

Der Strand Elafonisi gehört zu den zauberhaften Sehenswürdigkeiten auf der gesamten Insel. Sie liegt südwestlich von Chania und in der Nähe der Ortschaften Paleochora, Gialos und Agios Panteleimon. Auch der Strand Kedrodasos befindet sich in unmittelbarer Nähe und kann in einem Tagesausflug mit dem Mietwagen kombiniert werden.

Der Strand hat seinen Namen von der gegenüberliegenden Insel Elafonisi, die man dank des niedrigen Wasserspiegels direkt vom Strand zu Fuß erreichen kann. Der feine Sandstrand ähnelt einem Märchen. Diese Aussicht lockt in der Hochsaison ziemlich viele Touristen, deshalb ist es hier oft überfüllt. Die Meisten treffen schon am frühen Mittag ein. Man darf die Sonnenliegen und -schirme nutzen, jedoch fällt auch hier eine geringe Gebühr an. Wer sich erholen möchte, sollte zur anfangs erwähnten Insel Elafonisi laufen.

Eine andere Alternative wäre hier in der Nähe ein Hotel zu buchen, um morgens und abends den Strand für sich zu haben. In der Nähe befindet sich ein Hügel mit einer Herberge, die einige Zimmer hat. Mit den Bussen von den Städten und dem Schiff aus Paleochori kann man Elafonisi kostengünstig erreichen.

Matala Kreta

Matala – Der Strand der Blumenkinder (Top 3)

Gefeiert wird Matala für seine Höhlen, in denen anfangs die Römer und später die Hippies gewohnt haben. Vor dem Dörfchen Matala erstreckt sich ein langer, sauberer Strand für Badespaß. Genau da, wo das Dorf endet, fangen die Tavernen und die Restaurants an, bei denen man ein schönes Abendessen mit köstlichen Meeresfrüchten genießen kann.

Matala hat eine südliche Lage auf der Insel, die Höhlen eine nördliche zum Strand. Um die Wohnhöhlen näher betrachten zu können, muss man einen kleinen Eintrittspreis zahlen. Wenn ihr nach Matala einen Tagesausflug mit dem Auto plant, könnt ihr auch gleich die von der Bedeutung her zweitwichtigste minoische Festung Festos besuchen.

Außerdem findet hier jedes Jahr im Juni (22.-24. Juni 2018) das berühmte Musikfestival Matala Beach Festival mit zahlreichen Konzerten statt. Mehr Infos zu Matala findet ihr in unserem Blogartikel: Die Ortschaft von Matala und unsere Empfehlungen.

Seitan Bucht Kreta

Seitan Limania – Der Hafen des Teufels (Top 2)

Seitan Limania gehört zu den fesselndsten Sehenswürdigkeiten der Insel Kreta und ähnelt keinem anderen Ort auf der Insel. Die Übersetzung des Namens Seitan Limania lautet auf Deutsch Teufelshafen. Die Bezeichnung teuflisch trifft jedoch auf diese himmlische Bucht kaum zu.

Der Strand liegt zwischen Chania und Rethymnon auf der Halbinsel Akrotiri, wo sich auch der Flughafen von Chania befindet. In der Nähe dieser Bucht befinden sich neben Chania und Rethymnon auch die Ortschaften Agios Nikolaos und Souda.

Der Kieselstrand vermischt sich mit feinen Sandkörnern und stellt mit dem türkisblauem Wasser eine einzigartige Kombination dar. Da diese Bucht ziemlich versteckt zwischen großen Klippen liegt, können keine große Wellen hineindringen.

Achtung! Da der Strand Seitan Limania in der Hochsaison recht überfüllt ist, kann man tagsüber erst einen Ausflug zur Agia Triada und den nahegelegenen Sehenswürdigkeiten unternehmen, um danach am frühen Abend den Badespaß in dieser Bucht zu genießen.

Falassarna Strand

Der Top-Strand Falassarna (Top 1)

Der Strand Falassarna hat eine nordwestliche Lage. Falassarna ist unserer Meinung nach der ausgezeichnetste Strand auf Kreta. Außerdem gehört dieser Strand auch zu den Top 10 besten Stränden Europas. Hier ist es meist nicht so voll wie bei allen anderen Stränden. Zudem bietet Falassarna einen niedrigen Wasserstand und einen hervorragenden Sandstrand, weshalb er auch sehr populär bei Familien mit Kindern ist. Für einen romantischen Spaziergang bei Sonnenuntergang ist Falassarna auch für Paare verlockend. Im Sommer finden nachts am Strand coole Partys mit internationaler Musik statt. Ganz in der Nähe befinden sich für einen Kurztrip der Thron vom Meeresgott Poseidon und die Ausgrabungen der antiken Stadt Falassarna.

Hier kann man für etwa 6 Euro eine Sonnenliege mit einem Sonnenschirm mieten und den Tag genießen. Wer sich also einen erholsamen Strand sucht, kann sich ruhig hierher begeben. Für Abenteurer gibt es Wassersportaktivitäten, die für mehr als genug Spaß sorgen. Noch ein positiver Punkt wäre, dass es hier genug Tavernen und Bars gibt, wo man sich Verpflegung besorgen kann. Nach Falassarna muss man also keine schweren Wasserflaschen schleppen. An windigen Tagen kann es vorkommen, dass größere Wellen den Strand überfluten. Die Surfer unter uns dürfte es jedoch freuen.

Andere Strände, die wir euch dringend empfehlen sind Preveli, die findet ihr ganz unten auf der Startseite, Balos und die Kalypso Bucht. Viel Vergnügen beim Durchstöbern! Und vergesst nicht auf Instagram eure hübschen Fotos mit uns zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

*